Kessler ist …2018-08-23T10:40:40+00:00

Kessler ist …

In Zeiten von Medienprofis und PR-Beratern liegen Schein und Sein bei Prominenten ganz nahe beieinander, um das öffentliche Bild aufrecht zu erhalten. Aber was steckt wirklich hinter der Medien-Maske?

In "Kessler ist…" taucht Michael Kessler in das Leben eines Prominenten ein, spricht mit Freunden und Angehörigen und dem Prominenten selber.

Am Schluss verwandelt sich Michael Kessler auch optisch in seinen Gast. Dieser bekommt so einen Spiegel vorgehalten und führt nun ein Interview mit sich selbst – das wohl aufrichtigste Interview seines Lebens.

 

Michael Kessler

Michael Kessler beginnt 1992 mit dem Diplom der Westfälischen Schauspielschule Bochum und dem Kultfilm "Manta Manta" seine Karriere.

Mittlerweile ist er ein regelrechtes Multi-Talent: Er schauspielert, schreibt, führt Regie und stellt in diversen Comedy-Formaten seine Parodie- und Improvisationskünste unter Beweis. Mit Formaten wie "Kesslers Expedition" entdeckt er den ungescripteten Talk.

In "Kessler ist…" wagt er sich an einzigartige Interviews, die es so noch nie gegeben hat.

Ein Interview mit sich selbst

Bei "Kessler ist…" ließen sich bereits einige Prominente auf ein außergewöhnliches Interview ein.

Mit dabei waren Wolfgang Bosbach, Conchita Wurst, Uwe Ochsenknecht und Dieter Hallervorden. Doch auch Gregor Gysi, Dunja Hayali, Hugo Egon Balder, Jürgen Drews, Horst Lichter, Stefan Effenberg, Michael Mittermeier, Kai Pflaume, Stefanie Hertel und Götz Alsmann standen Michael Kessler bereits Rede und Antwort.

Die Folgen der vierten Staffel können Sie sich noch einmal kostenlos in der ZDF-Mediathek anschauen.

Auszeichnungen

2018 gewann Michael Kessler den "Deutschen Fernsehpreis" für die "Beste Moderation / Einzelleistung Unterhaltung". Zudem war "Kessler ist…" 2018 für die "Goldene Kamera" nominiert.

In der Kategorie "Bestes Factual Entertaiment" erhielt "Kessler ist…" 2017 außerdem eine Nominierung für den "Deutschen Fernsehpreis". Und 2017 sowie 2015 wurde Michael Kessler in der Kategorie "Fernseh-Unterhaltung" für den Preis der "Deutschen Akademie für Fernsehen" nominiert.