Diversity Gipfel 2020 | Teilnehmer & Programm am 23. März in Köln 

Für mehr Vielfalt im Fernsehen

Auch für die Medien gilt der Grundsatz der Gleichberechtigung. Doch spiegelt das, was wir auf dem Bildschirm sehen, tatsächlich die Vielfalt in unserer Gesellschaft wider? Auf Initiative des Film- und Fernseh-Produzenten Nico Hofmann (UFA) und Thomas Lückerath (DWDL) findet am 23. März im Kölner Sport & Olympiamuseum der erste Diversity Gipfel der TV-Branche statt. Veranstaltet wird der Diversity Gipfel von führenden Playern der Branche. Selbstkritisch hinterfragen sie, wie es um Gleichberechtigung und Sichtbarkeit im deutschen Fernsehen bestellt ist. Welche Rolle(n) spielen Menschen mit Behinderung? Wie queer ist das deutsche TV-Programm? Gilt die viel beschworene Chancengleichheit im Fernsehen auch in Bezug auf Faktoren wie „ethnische Herkunft und Religion“? Und welche Veränderungen im Kampf um mehr Gendergerechtigkeit im Fernsehen konnten bereits umgesetzt werden? Der Diversity Gipfel 2020 lädt ein, diese Themen mit persönlichen Erfahrungsberichten, pointierten Impulsvorträgen und ehrlichen Diskussionen zu vertiefen.

Als Speaker mit dabei sind Katja Bäuerle (UFA), Nazan Eckes („Extra“), Mirna Funk („Jüdisch heute“), Maria Furtwängler (MaLisa Stiftung), Nico Hofmann (UFA), Nina Klink (Seapoint Productions), Malcom Ohanwe („Kanackische Welle“), Julia Reuter (Mediengruppe RTL Deutschland), Tyron Ricketts (Panthertainment), Christiane Ruff (ITV Studios Germany), Jochen Schropp („Sat.1 Frühstücksfernsehen“), Sascha Schwingel (VOX), ChrisTine Urspruch („Tatort Münster“), Oliver Vogel (Bavaria Fiction), Luisa Wöllisch („Goldfische“) u.v.a.

Nicht nur vor, auch hinter der Kamera gewinnt Diversität zunehmend an Bedeutung. Daher wird auch die Personalpolitik der Sender und Produktionsfirmen beim hochkarätig besetzten Diversity Gipfel ein zentrales Thema sein. Hinter dem Diversity Gipfel 2020 stehen neben UFA und DWDL.de die Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1, Bavaria Fiction und Bavaria Film, mit Unterstützung von ITV Studios Germany und Seapoint Productions sowie der Film- und Medienstiftung NRW.

Ein begrenztes Kontingent kostenfreier Tickets ist ab 20. Februar erhältlich unter www.diversitygipfel.de. Der Diversity Gipfel ist eine barrierefreie Veranstaltung mit Gebärdensprachdolmetscher*in.

 

PROGRAMM

10.00 Uhr  
Begrüßung/Vorworte

10.30 Uhr  
(DIS)ABILITIES – Zwischen Klischee und Normalität. Welche Rolle(n) spielen Menschen mit Behinderung?
Paneldiskussion: WOLFGANG JANSSEN (Agentur Rollenfang), NINA KLINK (Seapoint Productions), CHRISTINE URSPRUCH („Tatort Münster“), LUISA WÖLLISCH („Goldfische“)

11.30 Uhr
LGBTIQ* – Wie queer ist das Fernsehen? Zwischen fiktionaler Präsenz und realen Vorbildern
Impulsvortrag: DR. CLAUDIA KRELL (Deutsches Jugendinstitut)
Paneldiskussion: KATJA BÄUERLE (UFA), CHRISTIANE HEINEMANN (RedSeven Entertainment), JOCHEN SCHROPP („Sat.1 Frühstücksfernsehen“)

12.30 Uhr   
Mittagspause

13.30 Uhr   
ETHNISCHE HERKUNFT UND RELIGION – Spiegelt sich die Interkulturalität der Gesellschaft in den Medien wider?
Paneldiskussion: NAZAN ECKES („Extra“), MIRNA FUNK („Jüdisch heute“), MALCOLM OHANWE („Kanackische Welle“), TYRON RICKETTS (Panthertainment)

14.30 Uhr   
GENDERGERECHTIGKEIT – Nach der MaLisa-Studie: Wie führt Erkenntnis jetzt auch zu Veränderung?
Impulsvortrag: MARIA FURTWÄNGLER (MaLisa Stiftung)
Paneldiskussion: MARIA FURTWÄNGLER (MaLisa Stiftung), CHRISTIANE RUFF (ITV Studios Germany), SASCHA SCHWINGEL (VOX)

15.30 Uhr   
Kaffeepause

16.00 Uhr   
DIVERSITY IN HR – Reale Hürden: Moderne Personalpolitik zwischen Qualifikation und Quoten
Impulsvortrag: Kai Pieck (QMS)
Paneldiskussion: MARKUS KLIMMER (Unternehmensberater), JULIA REUTER (Mediengruppe RTL Deutschland), GERNOT SENDOWSKI (Charta der Vielfalt e.V.), OLIVER VOGEL (Bavaria Fiction)

17.15 Uhr
Networking

Diversity Gipfel 2020 | Montag, 23. März 2020, ab 10.00 Uhr | Im Zollhafen 1, 50678 Köln #diversitygipfel | www.diversitygipfel.de

(Quelle: Presseinfo Diversity Gipfel)